• Anruf
  • Kontakt

8 Dinge, die Sie schon immer über Physiotherapie wissen wollten

Inhaltsverzeichnis

Eine Physiotherapie bei Physioproaktiv Berlin Mitte zu beginnen, bedeutet eine Vielzahl an verschiedenen Therapiemöglichkeiten zu entdecken. Wir bieten Ihnen die unterschiedlichsten Techniken und finden immer die passende Therapieform für Ihre Beschwerden! Von Präventionstherapien über Krankengymnastik bis hin zur manuellen Therapie, bei uns wird Ihnen geholfen. Seit über zehn Jahren profitieren unsere Patienten von individueller Beratung, flexiblen Therapiezeiten, einer professionellen Betreuung und geschulten Therapeuten und Therapeutinnen.

Nachdem Sie eine Verordnung vom Arzt für eine Physiotherapie erhalten haben, ist der nächste Schritt der Gang in unsere Praxis in Berlin Mitte! Wir freuen uns sehr, Sie bei uns begrüßen zu dürfen und Ihnen die Physiotherapie anhand der Folgenden Informationen näherzubringen. Viel Spaß und bis bald!

Wie funktioniert Physiotherapie?

Physiotherapie kann viele verschiedene Formen und Ansätze beinhalten. Sie funktioniert also ganz unterschiedlich, je nachdem, welche Diagnose Sie erhalten haben und welche Therapieform Sie benötigen. Auch das Ziel der Physiotherapie kann dementsprechend individuell anders aussehen. Wir arbeiten mit vielen verschiedenen Therapieformen, wie zum Beispiel:

Welche Therapie für Sie die richtige ist, werden wir gemeinsam herausfinden! Nicht jede Therapieform ist bei allen Beschwerden die richtige. Dies hängt immer davon ab, mit welcher Diagnose Sie zu uns kommen. Leiden Sie beispielsweise unter Muskelverspannungen und Rückenschmerzen, kann die manuelle Therapie gute und schnelle Erfolge mit sich bringen. Hierdurch erhalten Sie Anleitung zu Dehnübungen und Massagen. Andere Probleme oder gar ernsthaftere Erkrankungen bedürfen einer anders zusammengesetzten Therapieform. Dies werden wir jedoch gemeinsam besprechen und herausfinden, welche Therapieform individuell zu Ihnen passt!

Wie lange dauert eine Physiotherapie?

Die Dauer der Physiotherapie lässt sich nicht genau vorhersagen. Jeder Mensch erhält eine andere Diagnose und kommt mit individuellen Ansprüchen und Bedürfnissen zu uns. Ebenso individuell ist daher auch die Therapie, welche wir Ihnen empfehlen werden. Die Menge der Sitzungen werden wir in einem persönlichen Gespräch mit Ihnen ausmachen und sie Ihnen auf Ihren individuellen Fall abgestimmt empfehlen. Es kann sein, dass die Therapie bei Ihnen schon nach einigen wenigen Sitzungen anspricht. Es gibt jedoch auch Patienten, die über Monate hinweg zu uns kommen, da Sie eine Diagnose erhalten haben, welche mehr Therapiesitzungen benötigt. In der Regel kommen Patienten wöchentlich zu uns und erhalten jeweils 15-20-minütige Sitzungen.

Warum nur 20 Minuten Physiotherapie?

Die Physiotherapie ist für den Körper anstrengend. Eventuell verletzte Punkte und sensible des Körpers werden zwar äußerst vorsichtig therapiert und getriggert, jedoch arbeitet der Körper derweil daran, diese zu heilen. Dies bedeutet eine enorme Anstrengung, auch wenn sie nicht sofort zu spüren ist! 15- 20 Minuten reichen daher für eine Therapiesitzung aus. Wichtig ist, dass die Therapiesitzungen in einem regelmäßigen Abstand über einen längeren Zeitraum stattfinden. Nur so kann eine nachhaltige und langfristige Besserung der jeweiligen Probleme und Krankheiten entstehen.

Was kann ein Physiotherapeut ohne Rezept tun?

Eine Physiotherapie können Sie nur in Anspruch nehmen, wenn Sie mit einer Verordnung ihres Arztes zu uns kommen. Dieser verschreibt Ihnen üblicherweise eine Physiotherapie, wenn er oder sie der Meinung ist, dass Ihnen eine Physiotherapie helfen kann. Sie erhalten dann ein Rezept bzw. eine Verordnung Ihres Arztes, welches Sie dringen direkt zu Ihrem ersten Termin bei uns mitbringen sollten. Nur so können wir Sie als Patienten aufnehmen und Ihre eventuelle Zuzahlungsfreiheit berücksichtigen.

Was passiert, wenn die Physiotherapie abgebrochen wird?

Es wäre sehr schade, wenn sie sich dazu entscheiden, eine angefangene Physiotherapie abzubrechen. Sie tun sich selbst und Ihrem Körper damit nichts Gutes. Zwar ist es generell nichts Schlimmes, eine Physiotherapie abzubrechen und Ihnen wird dabei nichts passieren. Jedoch entstehen für Sie dadurch gleich mehrere Unannehmlichkeiten. Erstens sind Sie durch eine abgebrochene Therapie nicht vollständig therapiert worden. Erste Erfolge können verloren gehen und die Schmerzen, Probleme oder Krankheiten, die sich eventuelle bereits gebessert haben, können wieder auftreten. Die bereits investierte Zeit und Mühe wären umsonst gewesen, was sehr schade ist. Zweitens können wir Ihnen das Geld für bereits gebuchte Sitzungen nicht zurückerstatten, falls Sie es nicht schaffen sollten, rechtzeitig abzusagen. 

What if the Physiotherapy is stopped

Was bedeutet die 12-Wochen-Frist?

Die 12-Wochen-Frist ist eine Verordnung, welche seit Januar 2021 gültig ist und durch den Gemeinsamen Bundesausschuss (G-BA) festgelegt wurde. Diese beinhaltet Informationen über den Heilmittelbedarf und legt eine Höchstdauer auf 12 Wochen fest. Das bedeutet, dass notwendige Heilmittel, so auch eine Physiotherapie, für eine Dauer von maximal 12 Wochen festgelegt werden dürfen. Dies heißt nicht, dass Sie nach Ablauf der 12 Wochen nicht mehr therapiert werden dürfen, sondern dass vom Arzt ausgeschriebene Verordnungen 12 Wochen gültig sind und solange auch keine neue Verordnung ausgeschrieben wird. Einige Heilmittel lassen sich jedoch kombinieren. Darunter fällt auch die Physiotherapie, welche Sie mit bis zu drei weiteren Heilmitteln kombinieren können.

Warum müde nach Physiotherapie?

Wie bereits beschrieben ist eine Physiotherapie für den Körper sehr anstrengend. Selbst wenn Ihnen die Sitzung sehr kurz vorkommt und Sie größtenteils im Liegen stattfand, kann es sein, dass Sie danach sehr müde sind. Muskelgruppen werden gerade durch Dehnung und Massagen sehr gereizt und beansprucht. Auch bieten wir Sporttherapien an, bei welchen Sie leicht ins Schwitzen geraten könnten. Auch nach der Therapie arbeiten die Muskelgruppen weiter und Sie verbrennen dadurch einige Kalorien! Das Sie nach der Therapie müde sind und das Bedürfnis haben, sich auszuruhen, ist ganz normal. Gönnen Sie Ihrem Körper Erholung und Zeit, sich zu regenerieren.

Why tired after physiotherapy

Gibt es Schmerzen nach Physiotherapie?

Nach einer Physiotherapie sollten üblicherweise keine Schmerzen auftreten. Es kann jedoch sein, dass Sie leichte Muskelschmerzen verspüren werden, die sich anfühlen wie ein Muskelkater. Auch Kopfschmerzen oder ein leichter Druckschmerz an bestimmten Stellen können vorkommen. Dies ist jedoch ganz normal und kein Grund zur Beunruhigung. Die Schmerzen sollten gering und absolut aushaltbar sein und nach einigen Stunden bis wenigen Tagen wieder verschwinden. Sollte dies nicht der Fall sein, wenden Sie sich an uns und wir können die Therapie anpassen.

Gerne sprechen wir gemeinsam und persönlich darüber, welche Therapie am besten zu Ihnen passt und wie lange diese in etwas dauern wird. Rufen Sie uns an oder vereinbaren Sie einen Termin auf unserer Webseite um mit uns in Kontakt zu treten. Für jegliche Anfragen stehen Ihnen unsere Mitarbeiter oder auch unser Kontaktformular zur Verfügung. Unser Team von Physioproaktiv Berlin Mitte freut sich, Sie kennenzulernen!

Schön, dass Sie bei uns sind!

Liebe Patientinnen und Patienten, wir haben alle vom RKI empfohlenen Infektionsschutzmaßnahmen umgesetzt. Unsere Therapeuten arbeiten mit Mundschutz. Bitte denken Sie daran, bei Ihrem Besuch eine FFP2-Maske zu tragen.

 Vielen Dank. 

Ihr Physioproaktiv Team