• Anruf
  • Kontakt

Ultraschall Berlin

Durch eine Ultraschalltherapie wird mithilfe von Schallwellen Wärme erzeugt.  

Die Schallwellen dringen bis zu fünf Zentimeter tief in das Gewebe ein und sorgen zudem für eine sogenannte Mikromassage. 

Ultraschall gehört zur Therapieform der Elektrotherapie.

 

Besonders effektiv wirkt eine Ultraschall-Therapie an den Berührungspunkten von Sehnen und Knochen

Bei der Reflexion der Schallwellen an den Knochen entsteht Wärme, die in das umliegende Gewebe ausstrahlt. 

Besonders gut geeignet ist die Ultraschalltherapie deshalb zum Beispiel zur Behandlung von:

  • Verletzungen von Bändern und Sehnen
  • Knochenbrüchen
  • chronischen Entzündungen
  • Rheuma
  • Arthrosen

Wir helfen Ihnen schnell weiter.

1

Diagnose

2

Therapieplan

3

Genesung

Physiotherapie Berlin

Was ist die Ultraschalltherapie Wirkung?

Mithilfe der Ultraschalltherapie kann Gewebe bestrahlt werden. Normalerweise wird der Ultraschall für die Bildgebung genutzt, sehr häufig auch zu diagnostischen Maßnahmen. Ein typisches Beispiel ist die Ultraschalluntersuchung während der Schwangerschaft. Beim Ultraschall werden Schallfrequenzen eingesetzt, welche über der menschlichen Hörgrenze liegen.

Alles, was über 20 kHz ist, wird als Ultraschall bezeichnet. Es handelt sich um elektrische hochfrequente Schwingungen. Diese werden in eine mechanische Schwingung umgewandelt. Deshalb können sich solche Wellen in den Weichteilen des Körpers ausbreiten. Teilweise wird diese Energie im menschlichen Körper aufgenommen und in Wärme umgeleitet.

Je nachdem, wie dicht das Gewebe ist, wird der Ultraschall entsprechend intensiv aufgenommen. Ultraschall hat sowohl eine mechanische, als auch eine thermische Wirkung. Das Blut kann damit besser zirkulieren, gleichzeitig wird das Gewebe massiert. Wenn Sie gestörte Gelenke, Sehnen oder Muskeln haben, kann eine solche Ultraschallbehandlung wieder zu einer Normalisierung führen. Gleichzeitig nimmt die Behandlung positiven Einfluss auf den Schmerz.

Wenn Sie zum Beispiel mit Ihrem Gelenk eingeschränkt und nicht so mobil sind, wie es eigentlich normal wäre, können Sie die Beweglichkeit damit fördern. Gleichzeitig ist es mit Ultraschall möglich, gereiztes Gewebe zu beruhigen.

Ganz besonders häufig wird der Ultraschall übrigens bei Arthrosen genutzt, wie sie häufig in Knien, Hüften oder Schultern vorkommen. Genauso zählen aber auch Quetschungen, Zerrungen, Verspannungen und Muskelverkürzungen zum jeweiligen Einsatzgebiet.

Es gibt übrigens einen Unterschied, ob es sich um einen pulsierenden oder um einen kontinuierlichen Ultraschall handelt. Entsprechend kann die mechanische Wirkung hervorgehoben oder die Wärmewirkung reduziert werden.

Die Ultraschall Physiotherapie für bessere Heilung

Nicht nur der Entwicklung von Ungeborenen kann in der Schwangerschaft ergründet werden, der Ultraschall und sein Einsatzgebiet ist viel breit gefächert. Deshalb kommt der Ultraschall als Therapieform sehr häufig in der Physiotherapie zur Verwendung.

Beschwerden mit der Wirbelsäule oder in den Gelenken können damit korrigiert und geheilt werden. Die Ultraschallwellen regen das Körpergewebe an und führen entweder zu einer Linderung der Beschwerden oder zur Heilung. In der Medizin ist die Ultraschalltechnik eine bahnbrechende Entdeckung.

Damit können auch Bilder aus dem Inneren des Körpers wiedergegeben werden. Sehnen, Gelenke, Nerven und Muskeln können mit dem Ultraschall stimuliert werden, gleichzeitig werden dadurch auch lästige Muskelverspannungen behoben. Die Längswellen folgen beim Ultraschall äußerst schnell aufeinander. Nur bei Hautkontakt können sich diese in eine Richtung ausbreiten.

Über den Schallkopf wird diese Maßnahme eingeleitet. Der Schallkopf ist mit dem Ultraschallgerät direkt verbunden, damit die Ultraschallwellen direkt in den Körper ausgesendet werden können. Bei der Anwendung wird ein spezielles Gel auf die Haut aufgetragen. Die physikalischen Eigenschaften der Ultraschallwellentherapie sind besonders positiv. Dazu gibt es auch interessante Kurse.

Die Schallwellen können sowohl Muskeln, als auch Fett, sowie Bindegewebe und die Haut durchdringen. Knochen werden reflektiert. An der Grenze zum Knochen wird Wärme erzeugt. Diese Wärme wird als therapeutische Maßnahme genutzt. Deshalb ist die Ultraschalltherapie auch eine Art Wärmetherapie.

Bei der Ultraschalltherapie machen Sie die betroffenen Körperregionen frei, anschließend wird das Gleitgel aufgetragen. Die betroffene Körperregion wird mit dem Schallkopf behandelt. Die Ultraschalltherapie wirkt nur bei direktem Kontakt mit der Haut. Für die Behandlung wird der Schallkopf hin und her bewegt. Das Ziel ist es, mit dieser Vorgehensweise die Schallwellen korrekt zu verteilen.

Sie haben wahrscheinlich viele Fragen:

Kosten für eine Ultraschall-Behandlung?
Dauer der Behandlung?
Kann es Komplikationen geben?

Die Ultraschalltherapie gehört zur sogenannten Elektrotherapie.

 

Mithilfe von Schallwellen wird Wärme erzeugt, die heilend auf die betroffenen Körperregionen einwirkt.

 

Insbesondere bei Schmerzen von Gelenken und der Wirbelsäule kann sich eine Ultraschalltherapie positiv auf die Linderung der Beschwerden auswirken.

Besonders gut eignet sich die Ultraschalltherapie bei der begleitenden Behandlung nach Knochenbrüchen.

 

Auch bei Gelenkverschleiß in den Schultern, den Knien, der Hüfte oder der Wirbelsäule ist die heilende Wirkung von Ultraschall erwiesen.

 

Auch als Ergänzung einer Schmerztherapie kann eine Behandlung mit Ultraschall begleitend erfolgen.

Eine Ultraschallbehandlung wird von den gesetzlichen Krankenkassen in der Regel nicht übernommen.

 

Private Krankenkassen übernehmen die Kosten für die Behandlung.

 

Die Kosten für eine Therapieeinheit liegen in der Regel bei etwa 15 Euro.

Eine Ultraschallbehandlung gilt als relativ nebenwirkungsarm.

 

Bei einer Überdosierung kann dennoch Gewerbe absterben.

 

Beim Auftreten von Schmerzen sollten Sie dem behandelnden Therapeuten sofort Bescheid geben.

 

Bestimmte Gewebe und Organe wie Augen, Herz oder das Gehirn reagieren besonders sensibel und sollten daher nicht mit Ultraschall behandelt werden.

 

Auch Implantate dürfen nicht beschallt werden.

 

Eine Ultraschalltherapie besteht in der Regel aus 10-12 Therapieeinheit, die mehrfach pro Woche stattfinden sollten.

 

Eine Therapieeinheit dauert durchschnittlich 15 bis 20 Minuten.

 

Bei langwierigeren Beschwerden besteht gegebenenfalls auch die Möglichkeit, ein Ultraschallgerät auszuleihen und die Therapie selbst täglich vorzunehmen.

Wir freuen uns darauf, von Ihnen zu hören.

Physiotherapie Berlin

Ultraschallbehandlung Knie – endlich schmerzfrei laufen

Wenn Sie im Knie Veränderungen haben, ist eine Ultraschalluntersuchung besonders empfehlenswert. Damit erhalten Sie die wichtigsten Informationen. Auch für die folgenden therapeutischen Maßnahmen ist eine solche Untersuchung mit dem Ultraschallgerät auf ergeben. Wenn die Kniemuskulatur in Mitleidenschaft gezogen ist oder die Seitenwände im Knie verletzt sind, erfolgt mithilfe des Ultraschalls eine exakte sofortige Diagnose.

Gleichzeitig ist es möglich, die Ultraschalltherapie in Kombination mit Massagen bei Problemen mit dem Knie einzusetzen. Diese Form der Therapie wird häufig empfohlen, weil diese frei von Nebenwirkungen ist. Gleichzeitig entsteht bei dieser Therapieform für das Knie ein sehr geringes Verletzungsrisiko der umgebenden Strukturen. Damit ist es möglich, die verordneten Medikamente für das Knie exakt zu platzieren und auch zu dosieren.

Wenn Sie unter einer Kniearthrose leiden, sollten Sie deshalb eine solche Spezialtherapieform anwenden. Sehr häufig sind die Knorpel im Knie verschlissen, dann ist eine Behandlung nötig. Der Physiotherapeut wendet dafür ein spezielles Therapiegerät an.

Wenn Sie Knochenerkrankungen oder Knorpelrückbildungen im Knie haben, kann Ultraschall helfen. Vielleicht haben Sie einen stechenden Schmerz im Knie oder Sie haben Probleme, wenn Sie die Treppen steigen wollen. Spätestens dann, wenn Sie nachts aufwachen, weil Ihr Knie schmerzt, sollten Sie etwas tun.

Ein schmerzfreies Gehen ist das Ziel, was Sie mit einer guten Ultraschallbehandlung erreichen können. Insgesamt gibt es mehrere Behandlungsstellen am Knie. Ausschlaggebend ist daher immer, wo der Schmerz im Knie liegt. Die Intensität des Ultraschalls kann vom Physiotherapeuten eingestellt werden. Diese Methode eignet sich übrigens auch als Prävention.

Testimonials

Das sagen unsere
Patientinnen und Patienten

Matthias T.

Persönlich kann ich die Physiotherapie sehr empfehlen - sowohl manuelle Therapie als auch am Gerät. Die Therapeuten sind kompetent und gehen auf die Belange der Patienten ein. Terminvergaben sind sehr gut.

Susann Noetzel

Bin treue Rückenschuleteilnehmerin, bin sehr begeistert von der kompetenten, professionellen und freundlichen Anleitung der Physiotherapeutin !

Omnia

I have had a very good physiotherapy there. The physiotherapists​ are so nice and professional at the same time. I would recommend this place for friends.

Andrea Micelli

Die Terminvergabe funktioniert immer super. Mein Rückenleiden hat sich seit meiner Therapie stark verbessert. Vielen Dank an Bernd Uwe Nelka und sein kompetentes Team!

    Physiotherapie Berlin

    Ultraschall Wärmetherapie als sinnvolle Behandlungsmaßnahme

    Mithilfe der Ultraschall Wärmetherapie ist es möglich in tiefer gelegene Gewebeschichten vorzubringen. Diese werden lokal erwärmt. Gemeint sind damit sowohl die Strukturen in Gelenken, als auch Knochen und die Tiefenmuskulatur. Die Wärme wird von mechanischen hochfrequenten Schwingungen erzeugt. Die Frequenz liegt bei 800 kHz bis 3000 kHz.

    Dadurch entsteht im Körper Wärme. Gleichzeitig ist es möglich, mithilfe der Ultraschall Wärmetherapie Medikamente in den Körper zu bringen. Diese Medikamente belasten bei einer solchen Methode den Magen-Darm-Trakt nicht. Hauptsächlich kommt diese Art der Ultraschall Wärmetherapie zur Muskelentspannung und Schmerzlinderung zum Einsatz.

    Das Bindegewebe wird damit elastischer, gleichzeitig verbessert sich die Durchblutung im Körper. Häufig setzen Physiotherapeuten die Wärmebehandlung auch bei Reizungen und Entzündungen ein. Damit sich das Gewebe im Körper auflockert, bzw. um die Verklebung im Gewebe zu lösen, kommt eine solche Ultraschallwärmetherapie erfolgreich zum Einsatz.

    Die tiefer gelegenen Gewebeschichten können regional erwärmt werden, dies erfolgt gezielt vom Physiotherapeuten. Wenn auch Sie Probleme mit einem verhärteten Gewebe haben, können Sie dieses Problem mit einer solchen Wärmetherapie lösen lassen. Auch der Selbstheilungsprozess wird damit immens unterstützt.

    Grundsätzlich können Sie die Ultraschallwellen nicht hören, weil diese außerhalb des menschlichen Hörvermögens liegen. Es handelt sich um eine alternative Therapieform. Als Patient genießen Sie einige Vorteile bei der Ultraschall Wärmetherapie, denn diese ist sowohl einfach in der Anwendung, als auch individuell einsetzbar. Diese Schallwellen sind für den Menschen ungefährlich.

    Physiotherapie Berlin

    Hat man Schmerzen nach Ultraschallbehandlung?

    Grundsätzlich entstehen keine Schmerzen, wenn es zu einer Ultraschallbehandlung kommt. Das bedeutet, dass diese Ultraschalltherapie individuellen Einsatz findet. Daher gilt es, sich einen guten Therapeuten zu suchen, der sich eventuell sogar in Ihrer Nähe befindet. In der Anwendung ist der Ultraschall besonders einfach. Daher kann es für Sie lohnenswert sein, sich einer solchen Ultraschalltherapie zu unterziehen.

    Wichtig ist, dass der zu behandelnden Bereich nicht bekleidet ist, der Schallkopf muss in Hautkontakt stehen. Für eine problemlose Verbindung wird entweder spezielles Öl oder Gel auf die Haut aufgetragen. Grundsätzlich müssen Sie also keine Sorge haben, dass Sie bei der Ultraschallbehandlung etwas fühlen, diese ist mit Sicherheit schmerzfrei. Es kann zu einem Gefühl von Wärme kommen.

    Je nachdem, welches Beschwerdebild Sie als Patient aufweisen fällt auch die Dauer der Behandlung mit dem Ultraschallgerät aus. Grundsätzlich können Sie aber mit einer Behandlungszeit von 5-5 Minuten rechnen. Im Durchschnitt dauert es ca. 10 Sitzungen, bis die Behandlung mit dem Ultraschallgerät abgeschlossen ist.

    Es gibt Physiotherapeuten, welche Abwandlungen der Ultraschall Therapie anbieten. Das bedeutet, dass diese Therapiemaßnahmen auch im Wasser durchgeführt werden kann. Dann ist es für den menschlichen Knochen leichter möglich, die Schallwellen aufzunehmen. Automatisch kommt es dann zu einer Schmerzlinderung und einer angeregten Durchblutung.

    In Kombination mit warmen Wasser ist der Ultraschall eine wahre Wunderwaffe gegen zurückgebildete Muskeln. Sehr häufig kommt die Ultraschall Behandlung auch zu Diagnosezwecken zum Einsatz. Ein typisches Beispiel ist die Schwangerschaft Untersuchung.

    Kontakt und Lage

    Wir sind für Sie da

    Unsere Öffnungszeiten

    Mo - Do: 08:00 - 20:00 Uhr
    Fr. : 08:00 - 15:00 Uhr

    Vereinbaren Sie einen Termin

    Kostenlose Beratung

    Ultraschall bei Karpaltunnelsyndrom – die Aussichten auf Erfolg

    Wenn Sie unter dem so genannten Karpaltunnelsyndrom leiden, sollten Sie Ihre Probleme möglichst schnell behandeln lassen. Eine Möglichkeit ist der Ultraschall. Solche Methoden werden zum Beispiel von seriösen Therapeuten angeboten. Übrigens bedeutet dieses Syndrom, dass ein zu hoher Druck im Karpaltunnel verursacht wird. Dieser befindet sich im Handgelenk. Dort treffen unterschiedliche Sehnen, sowie der Medianus-Nerv zusammen. Hauptsächlich ist eine mechanische Veränderung der Grund für ein solches Karpaltunnelsyndrom. Die Ursachen können aber unterschiedlich ausfallen. Manchmal sind eine starke Belastung der Handgelenke, bzw. geschwollene Sehnen der entscheidende Grund dafür. Sehr häufig taucht das Kapitaltunnelsyndrom aber auch in Schwangerschaften auf. Manchmal sind auch Knochenbrüche der Grund dafür.

    Ein typisches Symptom des Karpaltunnelsyndrom ist es, wenn Mittelfinger, Zeigefinger oder Daumen sehr häufig einschlafen. Manchmal kommt es auch zu Schmerzen oder einem kribbelndem Gefühl. Dann handelt es sich quasi um das Anfangsstadium, denn diese Symptome lassen nach kurzer Zeit wieder nach. Es kann aber sein, dass der Schmerz bis in den Oberarm ausstrahlt. Solche Beschwerden werden häufig in der Nacht verzeichnet. Der Grund ist, dass die meisten Leute die Handgelenke im Schlaf anwinkeln. Bei weiterem Fortschritt können permanente bleibende Schmerzen auftauchen. Spätestens dann ist es Zeit für eine Ultraschallbehandlung. Eine solche Ultraschallbehandlung kann als Therapiemaßnahme beim Karpaltunnelsyndrom Wunder wirken. Die Schmerzen lassen nach, die Funktionen werden wiederhergestellt. Deshalb sollten Sie nicht lange zögern, wenn Sie ein komisches Gefühl in Ihren Fingern und Händen haben.

    Ultraschall Physiotherapie in der Nähe – eine vertrauenswürdige Behandlung

    Sollten Sie noch zögern, dürfen Sie sich natürlich sämtliche Vorteile einer solchen Ultraschall Physiotherapie vor Augen halten. Diese Art der Elektrotherapie kann Ihnen garantiert weiterhelfen. Sowohl ein verbesserter Zellstoffwechsel, als auch eine verstärkte Durchblutung sind das Ergebnis.

    Gleichzeitig ist es möglich, anhand der Ultraschalltherapie die Schmerzschwelle anzuheben. Wenn Sie vielleicht verletzte Sehnen oder Muskeln haben, können diese mit der Ultraschalltherapie schneller heilen. Sehr häufig kommt es auch zu einem kombinierten Einsatz mit der klassischen Elektrotherapie.

    Der Stoffwechsel des Gewebes wird durch die Ultraschalltherapie stimuliert, was heilungsfördernde Wirkungen nach sich zieht. Besonders für den Fall, dass Sie unter einem chronischen Reizzustand leiden, sollten Sie es mit Ultraschall versuchen. Genauso verhält es sich mit Entzündungen oder Überlastungen, die Schmerzen und Probleme in Ihrem Alltag verursachen. Beste Ergebnisse werden häufig auch bei Sehnenscheidenentzündungen und Schleimbeutelentzündungen erzielt. Das bedeutet, dass Ultraschall tatsächlich heilen kann.

    Grundsätzlich müssen Sie keinerlei Bedenken haben, dass es zu Nebenwirkungen kommt. Diese kommen bei einer Ultraschalltherapie nicht vor. Das bedeutet, dass eine Ultraschallbehandlung für den Körper nicht gefährlich ist. Ultraschall Therapien eignen sich auch ganz besonders gut bei Arthrosen, manche Therapiegeräte können sogar gemietet werden, damit diese regelmäßig zu Hause bei einer Eigenbehandlung Anwendung finden.

    Weil das Verfahren ungefährlich und strahlungsfrei ist, dürfen Sie es deshalb mit der Ultraschalltherapie versuchen. Grundsätzlich können Sie keine Arthrose heilen, wenn der Knorpel verschlissen ist. Das Ziel ist es mit einer Ultraschallbehandlung den Fortschritt von diesem Verschleiß zu verhindern.

    Liebe Patientinnen und Patienten,

    unsere Therapiepraxis bleibt geöffnet!
    Wir haben alle vom RKI empfohlenen Desinfektionsmaßnahmen eingerichtet. Unsere Therapeuten arbeiten mit Mundschutz.

    **Wir sind auch weiterhin im Lockdown für Sie da! Bitte denken Sie auch daran, bei Ihrem Besuch eine FFP2- oder FFP3-Maske mitzubringen und zu tragen. Vielen Dank.

    Ihr Physioproaktiv Mitte Team

    Schön, dass sie da sind!

    Informationen für Sie, Stand 30.07.2021.

    Die Krankenkassen haben die Preise erhöht und demzufolge zahlen sie ab dem 01.08.2021 bis 30.11.2021 einen höheren Eigenanteil je nach Behandlung!

    Dieser Betrag ergibt sich regelmäßig aus Zuzahlung und Rezeptgebühr (10€).
    Was heißt das in Zahlen :
    Das variiert je nach Krankenkasse im Cent- Bereich z.B.
    MT bisher bei 6 Behandlungen 25,42€ ab 08/2021 29,26€
    KG bisher bei 6 Behandlungen 22.84€ ab 08/2021 26.02€

    Eine Liste über weitere Behandlungspreise kann an der Rezeption erfragt werden.

    Die Zuzahlung ist bei der ersten Behandlung zu leisten!
    Sollten Sie Termine nicht wahrnehmen können wird Ihnen der zu viel gezahlte Betrag anteilmäßig zurückbezahlt.

    Ihr Physioproaktiv Team